Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.

Bildungsveranstaltungen

„KRAFT tanken für den Alltag“

- RESILIENZ mit HIRN, HERZ & HAND erleben

In diesem Workshop erleben Sie einen kurzen und knackigen Überblick über die 7 Resilienzfaktoren, die ein wunderbarer Kraftstoff für mehr innere Stärke & Lebensfreude sind. Entdecken und wecken Sie mehr von dieser erneuerbaren Energie, die schon in uns steckt, um gestärkter die Herausforderungen des Lebens zu meistern. 

 

Zu benennen, was wir brauchen und was uns guttut, stärkt unsere mentale Resilienz und in dem wir es umsetzen und tun, stärken wir unsere innere Haltung. Manchmal braucht es dazu eine Erinnerungshilfe und deshalb werden Sie die Möglichkeit haben - ganz im Sinne von "mit HIRN, HERZ & HAND" - eine persönliche Erinnerungshilfe selbst zu gestalten. 
 

Ein Workshop, um Resilienz für sich zu erleben und zum KRAFT tanken. 

 

Datum: Do, 07.03.2024, 10 Uhr - 15 Uhr 

Ort: Haus Wasserburg, Pallottistr. 2, 56179 Vallendar 

Referentin: Yvonne Strupp, Resilienzerlebnis 

Zielgruppe: Hauptamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit, Jugendpfleger:innen, Schulsozialarbeiter:innen, Lehrer:innen

Min./Max: 10/20 TN

Kosten: 30,00 € (incl. Mittagessen und Stehkaffee) 

Anmeldeschluss: 26.02.2024 

 

zur Anmeldung bitte auf den folgenden Link klicken: Anmeldung 

 

Weitere Informationen bei

Claudia Liesenfeld-Gilles, E-Mail: claudia.liesenfeld-gilles(at)bistum-trier.de

 

Kooperationsveranstaltung der Fachstelle Jugend im Visitationsbezirk Koblenz und Haus Wasserburg, Vallendar.

 

 

Hinweis zu Foto- und Filmaufnahmen:

Der*die Veranstalter*in kann während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen von meinem/unserem Kind anfertigen und für seine*ihre Öffentlichkeitsarbeit (Aushang, Internet, Social Media, Pressemitteilung und Abdruck in Flyern) nutzen. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Ein Honorar wird nicht gezahlt. Eine kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen. Unsere Einwilligung kann ich/können wir jederzeit für die Zukunft widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

 

Während des Anmeldevorganges können Sie auswählen, ob Sie damit einverstanden sind oder nicht. 

 

“Gewaltfreie Kommunikation in unseren Arbeitsalltag integrieren” 

Workshop für Fachkräfte in der Kinder und Jugendarbeit

In unserem Arbeitsalltag werden wir oft mit problematischen oder schwierigen Situationen und Gesprächen konfrontiert, die uns herausfordern. Gerade wenn wir uns ungerecht behandelt, beschuldigt oder nicht ernst genommen fühlen ist es besonders schwierig. Wenn wir dann mit einem Gegenangriff, Rechtfertigung oder innerem Rückzug reagieren, ist es schwer möglich, sich miteinander zu verständigen. Wir fühlen uns hilflos und überfordert und möglicherweise geraten wir in eine Konflikt- oder gar Gewaltspirale aus der wir nicht mehr allein herauskommen. 

 

Ziel dieser Fortbildung ist es, einen Einblick zu erhalten wie eskalierenden Situationen ohne Gewalt begegnet werden kann. Dies soll Ihnen neue Handlungsoptionen, Sicherheit und Angstfreiheit im Arbeitsalltag verschaffen. 

 

Kurze Inputs, Einzel- und Gruppenübungen sowie konkrete Rollenspiele wechseln einander in einer ausgewogenen Mischung ab, sodass Sie praxisnah mit den Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation vertraut werden. Anhand von Beispielen aus Ihrer Praxis werden Ihre individuellen Handlungsunsicherheiten und Ängste in besonderen Situationen, der Umgang und das Verhalten in Gewaltsituationen, sowie mögliche Konsequenzen und strukturelle und rechtliche Fragestellungen im Mittelpunkt stehen. 

  

Inhalte: 

• Wolf- und Giraffenwelt 

• Beobachten und Bewerten 

• Bedürfnisse und Strategien 

• Umgang mit Wut und Ärger 

• Die 4 Schritte der friedvollen Kommunikation 

• Handlungsfähigkeit in Konfliktsituationen 

• Lösungsmöglichkeiten bei Konflikten 

• Gespräche mit Hilfe der GfK positiv klären 

 

Datum: Do, 14.03.2024, 9 Uhr - 16 Uhr 

Ort:56587 Oberraden

Referent: Eric Gerber, Systemischer Coach, Mental Coach und Therapeut für systemisches Anti-Gewalt-, Konflikt- und Deeskalationstraining 

Zielgruppe: Hauptamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit, Jugendpfleger:innen, Schulsozialarbeiter:innen, Lehrer:innen

Min./Max: 10/18 TN

Kosten: 25,00 € 

Anmeldeschluss: 07.03.2024

 

Weitere Informationen und Anmeldung bei

Anna Beck, E-Mail: anna.beck@kreis-ak.de

 

Kooperationsveranstaltung der Kreisjugendpflege Altenkirchen, der Kreisjugendpflege Neuwied und der Fachstelle Jugend im Visitationsbezirk Koblenz